Zukunfts­deutung

Facebook-Sharer Google+-Sharer

Das Kartenlegen wird meist mit der Zukunftsdeutung in Verbindung gebracht. Dieser Zusammenhang muss zwar nicht immer zutreffen, schließlich dient die Kartomantie zu großen Teilen dem Beantworten aller offener Fragen, auch solcher zur Gegenwart, doch ist das Interesse meist auf die kommende Zeit gerichtet. Schließlich ist es häufig die Zukunft, auf die wir neugierig sind. Um dieses Nichtwissen zu füllen, hat der Mensch bereits in seinen frühesten Tagen die Divination eingesetzt. Und er tut es auch noch heute. Tierknochen oder archaische Trancezustände werden dafür kaum noch genutzt. Dann schon eher ein breites Angebot an Karten, deren Legeergebnisse auch auf das Bevorstehende blicken können.

Online Deutung mit Skatkarten

Es sind vier Skatkarten aus der Großen Tafel zu ziehen. Jede stellt einen Einfluss dar, der zukünftig auf einen wirken soll. Es wird unterschieden, ob es sich dabei um etwas Wichtigeres und Größeres, oder um eine Nebensächlichkeit handelt. Ebenso wird nach der Art differenziert, wie sich die Einwirkung voraussichtlich zu erkennen gibt, ob sie offensichtlich auftritt oder unterschwellig.

Nachdem gezogen wurde, erscheint das Ergebnis im nächsten Bild. Sobald man die Maus über eine der vier Karten bewegt, wird ein kleines Fenster mit ihrer jeweiligen Erklärung eingeblendet. In einem weiteren Bildschirm kann die Zukunftsdeutung nochmal auf einen Blick begutachtet werden.

Trotz der angezeigten Auslegungen ist es für das Verständnis der Zukunftswahrsagung hilfreich, die ungefähre Aussage der einzelnen Farben zu kennen.

So stellen Herzkarten eher emotionale Einflüsse dar. Es geht um Liebe, Freude oder den Umgang mit anderen Menschen.

Karo dreht sich hier vor allem um das Geld und den Beruf.

Kreuz ist ein Symbol für gedankliche Leistungen, Wissen oder auch die Freiheit.

Das Pik legt seinen Schwerpunkt auf den menschlichen Willen, Energie und das Ego.

Wenn eine Legung mit vier Karten stark von einer Farbe geprägt ist, lässt sich auf den ersten Blick erkennen, in welche Richtung die zukünftigen Einwirkungen gehen. Natürlich gibt es auch innerhalb einer Farbreihe zentrale Deutungsunterschiede, doch man bewegt sich immer noch in den vagen Grenzen eines Aspekts des Seins.

Kartendeutung mit Blick auf das Morgen

Es gibt viele Theorien darüber, wie mit Karten oder einer anderen Orakelmethode die Zukunft erfragt werden kann. In dem Moment, in dem der Ausgang einer Ziehung vom Schicksal bestimmt wird, bleibt womöglich auf einer gewissen Ebene die Zeit stehen. Dann sind Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit eins und so manches Geheimnis kann auf mysteriöse Weise gelüftet werden.

Andere Meinungen sehen feinstoffliche Wesen durch Kartenbefragungen und anderen Wegen der Weissagung sprechen. Doch vielleicht wird auch nur das Schicksal im Kleinen auf die Probe gestellt, um so Rückschlüsse auf das große Puzzle des eigenen Lebensweges zu ziehen.

Die hier kostenlos nutzbare divinatorische Zukunftsdeutung versucht jene Einwirkungen aufzuzeigen, die sich den Karten zufolge in Zukunft bemerkbar machen. Diese können sehr unterschiedliche Formen annehmen. Es könnte sich dabei um einen energetischen Einfluss handeln, oder um etwas, das aus dem Unterbewusstsein immer stärker zutage tritt. Vielleicht geht es um eine Anspruchshaltung an einen selbst, etwas, das von nahestehenden Menschen, dem Bekanntenkreis oder der Gesellschaft erwartet wird. Möglicherweise soll durch eine der gezogenen Karten auch ein langersehnter Wunsch oder eine Angst ausgedrückt werden.

Auf jeden Fall wird etwas umschrieben, das offen oder verdeckt eine mehr oder weniger wichtige Rolle spielt, je nach Position innerhalb der Legung. Die erste Karte ist die mit der intensivsten Auswirkung, während sich die vierte Karte gemäß der Struktur des Legesystems kaum bemerkbar machen dürfte. Allerdings kann man niemals hundertprozentig voraussagen, dass die gedeuteten Schlüsse augenfällig zur Geltung kommen. Denn jede Zukunftsdeutung ist eine Momentaufnahme, die ebenso schnell ihren Kurs ändern kann, wie sie gelegt wurde - aber erfahrungsgemäß trotzdem auf die eine oder andere Weise eine Wahrheit verdeutlicht.